AKTIVITÄTEN

Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen Gelegenheit geben, sich über aktuelle und zurückliegende Veranstaltungen und Aktionen rund um unsere Schule zu informieren, die vom Förderkreis initiiert oder unterstützt wurden.

Ziel unserer Aktivitäten ist es, jungen Menschen zu vermitteln, wohin ihr Weg führen kann und soll. Den fachlichen, berufsbezogenen wie allgemeinbildenden Teil des Rüstzeugs für einen erfolgreichen Lebensentwurf bietet der Unterricht. Doch weil Leben mehr denn je aus viel mehr als Buchungssätzen, Marketing, EDV, Faust und der Gewaltenteilung in der Bundesrepublik Deutschland besteht (was unsere Ehemaligen gerne bestätigen werden), muss Schule (auch das ist nicht neu) mehr bieten als Wissensvermittlung.

Seit geraumer Zeit und immer intensiver bemüht sich die Friedrich-Feld-Schule, diesen Bedürfnissen Rechnung zu tragen. Projektorientiertes, auf Selbstständigkeit des Einzelnen wie auf das nachweisbare gemeinsame Erreichen von definierten Zielen ausgerichtete Arbeiten drängt in den Vordergrund. Der Lehrer entwickelt sich vom Wissens-Halbgott zum Arrangeur und Animateur. Schule öffnet sich, dezentralisiert Lernorte, lässt das Leben rein in die alten Gemäuer.

Unter diesem Aspekt möchte die Vereinigung der Freunde, Förderer und Ehemaligen einen Beitrag dazu leisten, den Schülerinnen und Schülern Orientierung zu geben und Zielsetzungen zu unterstützen. Ob durch die Förderung von Auslandspraktika, durch Leseförderung oder nicht zuletzt durch die Gespräche mit Ehemaligen – etwa anlässlich der jährlich stattfindenden Podiumsveranstaltung oder im Rahmen der jeweils im Januar durchgeführten Berufsberatung „Von FFSlern für FFSler“ – die Kommunikation zwischen denen, die im Leben stehen und jenen, die es noch vor sich haben, sollte Hilfestellung geben, sich selbst helfen zu können bei der Beantwortung der Frage: „Wer bin ich, woher komme ich, wohin will ich?“